Bauen in Tillmitsch

Die Gemeinde Tillmitsch liegt mit ihren 3.300 Einwohnern im Zentrum des Bezirks Leibnitz.

Mit einer Fläche von 15,02 km2 grenzt Tillmitsch im Norden an Lang und Lebring-Sankt Margarethen, im Osten an Gralla, im Süden an Leibnitz und Heimschuh. Westlich liegen Kitzeck im Sausal und Sankt Nikolai im Sausal.
Tillmitsch liegt im Bereich des Leibnitzer Feldes. Teile das Sausaler Hügellandes, liegen im Gemeindegebiet.

Die Vier Katastralgemeinden Tillmitsch, Altenberg, Maxlon und Steingrub bilden die Gemeinde.
Tillmitsch ist neben sieben anderen Gemeinden Mitglied des Tourismusverbandes „Sulmtal Sausal – Südsteirisches Weinland“.

Verkehrstechnisch ist Tillmitsch gut an die Umgebung angebunden. Die Entfernung zwischen Tillmitsch und der Bezirkshauptstadt Leibnitz beträgt knapp 10 Kilometer, zwischen Tillmitsch und der Landeshauptstadt Graz liegen knapp 40 Kilometer.

Auf ihrer Website informiert die Gemeinde über das vielfältige Vereinsleben.

Kulturell erwähnenswert ist die katholische Filialkirche Hl. Maximilian, die im 14. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt wurde und heute unter Denkmalschutz steht.

In Tillmitsch gibt es eine Kinderkrippe, einen Kindergarten und eine Volksschule. Eine gute Infrastruktur ist durch Einkaufsmöglichkeiten, Bank und medizinische Versorgung vor Ort gegeben. Das vielfältige Angebot der Gemeinde wird auf der Website präsentiert.

Hausbau in Tillmitsch

Die Gemeinde informiert auf ihrer Website umfassend über die Themen Aufgrabungsrichtlinien, Bewilligungen, Benützungsbewilligungen sowie zum Thema Abbruch. Relevante Formulare stehen Download bereit. Auch der aktuelle Flächenwidmungsplan kann auf der Website herunter geladen werden.